Zurück zur Homepage
Konsequent transparent – Qualität mit Routinedaten!

Konsequent transparent – Qualität mit Routinedaten!

  • Über 280 IQM Mitgliedskliniken veröffentlichen heute ihre Qualitätsergebnisse
  • IQM veranstaltet mit Qualitätskliniken.de das SIQ! Forum am 30. und 31.05.2016 in Berlin
  • IQM erweitert das Peer Review um den Einbezug der Pflege

Berlin, 19.05.2016

Mehr als 280 Krankenhäuser der Initiative Qualitätsmedizin (IQM) aus Deutschland und der Schweiz veröffentlichen heute ihre Qualitätsergebnisse des Datenjahres 2015 im Internet. „Die Patienten profitieren davon, dass die IQM Mitgliedskliniken ihre Qualitätsergebnisse konsequent offenlegen, und das schon seit Jahren“, so Dr. Francesco De Meo, Präsident des IQM Vorstandes. Grundlage für die Ergebnisveröffentlichung bei IQM sind die DRG-Routinedaten, die medizinische Informationen von ca. 5,8 Millionen stationären Behandlungsfällen enthalten. Für die sektorenübergreifende Messung der Ergebnisqualität setzt IQM die German Inpatient Quality Indicators (G-IQI) und die CH-IQI (Swiss Inpatient Quality Indicators) in der jeweils aktuellen Version 4.2 ein. Die G-IQI und CH-IQI dienen den IQM Kliniken dazu, Verbesserungspotenziale anhand auffälliger Ergebniswerte zu erkennen und Behandlungsprozesse und –strukturen interdisziplinär zu verbessern. Als effektive Maßnahme zur Analyse und Verbesserung komplexer medizinischer Behandlungsprozesse nutzen die IQM Mitgliedskliniken das IQM Peer Review Verfahren, ein praxisnah umsetzbares und auf den kollegialen Austausch fokussiertes Instrument der ärztlichen Qualitätssicherung. IQM hat in den vergangenen sechs Jahren insgesamt 457 Peer Reviews durchgeführt. 2016 sind weitere 180 Verfahren geplant. Das IQM Peer Review Verfahren öffnet sich in diesem Jahr auch für die Pflege. Neben den bei IQM klinisch tätigen Chefärzten, den ärztlichen Peers, werden in diesem Jahr erstmals Pflegefachkräfte als Peers ausgebildet. Diese werden das ärztliche Peerteam bei ausgewählten interprofessionellen Pilot Peer Reviews verstärken.

Um die erworbene Expertise im Qualitätsmanagement zu bündeln, hat sich die Stiftung IQM mit den Gesellschaftern von Qualitätskliniken.de (4QD) im Februar 2015 zur Gründung einer gemeinsamen Dachorganisation Stiftung Initiative Qualitätskliniken (SIQ!) zusammenschlossen. Am 30. und 31. Mai 2016 findet in Berlin das SIQ! Forum als gemeinsame Veranstaltung der beiden Verbände statt. Das Forum bietet eine Plattform für den Austausch von Akteuren des Gesundheitswesens mit dem Ziel, die Etablierung von Qualitätssicherung und Methoden der kontinuierlichen Qualitätsverbesserung von Krankenhausleistungen aktiv zu begleiten.

Link zu den veröffentlichten G-IQI Gesamtergebnissen:
https://www.initiative-qualitaetsmedizin.de/qualitatsmethodik/qualitatsergebnisse/

Liste der IQM Mitgliedskliniken mit Zugang zu den dort veröffentlichten Ergebnissen:
https://www.initiative-qualitaetsmedizin.de/wir-uber-uns/mitgliedskliniken/?view=list

Pressestimmen zu IQM:
https://www.initiative-qualitaetsmedizin.de/presse/pressestimmen/

 

Die Initiative Qualitätsmedizin e.V. (IQM)
Führende Krankenhausträger haben sich 2008 zur „Initiative Qualitätsmedizin“ (IQM) zusammengeschlossen. Die trägerübergreifende Initiative mit Sitz in Berlin ist offen für alle Krankenhäuser. Vorhandenes Verbesserungspotenzial in der Medizin sichtbar zu machen und zum Wohle der Patienten durch aktives Fehlermanagement zu heben, ist das Ziel von IQM. Dafür stellt IQM den medizinischen Fachexperten aus den teilnehmenden Krankenhäusern innovative und anwenderfreundliche Instrumente zur Verfügung. Die Mitglieder der Initiative verpflichten sich, drei Grundsätze anzuwenden: Qualitätsmessung mit Routinedaten, Veröffentlichung der Ergebnisse und die Durchführung von Peer Review Verfahren. In derzeit 380 Krankenhäusern aus Deutschland und der Schweiz versorgen die IQM Mitglieder jährlich ca. 5,8 Mio. Patienten stationär, damit liegt der Anteil an der stationären Versorgung in Deutschland bei ca. 30 % und in der Schweiz bei 19 %.

 

Kontakt:
IQM Initiative Qualitätsmedizin e.V.
Friedrichstraße 166, 10117 Berlin

Deborah Jachan
Referat Transparenz
Tel.: +49 30 25 811 617
E-Mail: deborah.jachan@initiative-qualitaetsmedizin.de