Zurück zur Homepage
Neues Handbuch der Initiative Qualitätsmedizin e.V. (IQM) erschienen

Neues Handbuch der Initiative Qualitätsmedizin e.V. (IQM) erschienen

Unter dem Motto „Konsequent transparent – Qualität mit Routinedaten!“ berücksichtigt die 2. umfassend überarbeitete Ausgabe die Weiterentwicklung der IQM Methode sowie die zahlreichen Veränderungen der Rahmenbedingungen für Krankenhäuser.

 

Die Herausgeber Maria Eberlein-Gonska, Jörg Martin und Josef Zacher stellen die Methodik und Aktivitäten von IQM vor und vermitteln wissenschaftliche Grundlagen zum Qualitätsmanagement. Auf knapp 300 Seiten erfährt der Leser, wie die medizinische Behandlungsqualität in Krankenhäusern konsequent verbessert werden kann und erhält interessante Hintergrundinformationen zur aktuellen Version der German Inpatient Quality Indicators (G-IQI 5.0) sowie zur Weiterentwicklung der IQM Peer Reviews.

Mit wertvollen Praxistipps und Arbeitsmaterialien unterstützt das Handbuch die Anwender bei der Umsetzung und gleichzeitigen Förderung einer offenen Fehler- und Verbesserungskultur im eigenen Krankenhaus. Neben Leitfäden, die die Einführung von M&M Konferenzen, IQM Ergebnisveröffentlichung und Durchführung von Initiativ Reviews strukturieren und erleichtern, werden auch weitere Methoden und Verfahren zur Qualitätssicherung vermittelt.

Das Handbuch (ISBN 978-3-95466-115-2) ist für 69.95 Euro bei der Medizinischen Verlagsgesellschaft (MWV) oder bei der IQM Geschäftsstelle zu beziehen.

 

Die Initiative Qualitätsmedizin e.V. (IQM)
Führende Krankenhausträger haben sich 2008 zur „Initiative Qualitätsmedizin“ (IQM) zusammengeschlossen. Die trägerübergreifende Initiative mit Sitz in Berlin ist offen für alle Krankenhäuser und hat das Ziel, Verbesserungspotenziale bei der medizinischen Behandlungsqualität für alle in der Patientenversorgung Tätigen sichtbar zu machen und das aktive Fehlermanagement zum Wohle der Patienten zu fördern. Dafür stellt IQM den medizinischen Fachexperten aus den teilnehmenden Krankenhäusern innovative und anwenderfreundliche Instrumente zur Verfügung. Die Mitglieder der Initiative verpflichten sich, drei Grundsätze anzuwenden: Qualitätsmessung mit Routinedaten, Veröffentlichung der Ergebnisse und die Durchführung von Peer Reviews. In derzeit über 400 Krankenhäusern aus Deutschland und der Schweiz versorgen die IQM Mitglieder jährlich ca. 6,7 Mio. Patienten stationär, damit liegt der Anteil an der stationären Versorgung in Deutschland bei ca. 33 % und in der Schweiz bei gut 22 %.

 

Kontakt:
IQM Initiative Qualitätsmedizin e.V.
Friedrichstraße 166, 10117 Berlin

Tel.: +49 30 25 811 617
E-Mail: info@initiative-qualitaetsmedizin.de