IQM Initiative Qualitätsmedizin

„Die systematische Befassung mit dem Thema Qualitätssicherung in einer übergreifenden Plattform durch die Initiative Qualitätsmedizin ist sehr zu begrüßen“ Dr. med. Günther Jonitz,
Präsident der Ärztekammer Berlin

Prof. Dr. Axel Ekkernkamp

Prof. Dr. Axel Ekkernkamp

Stellvertreter des Präsidenten, Vorstand Öffentlich-Rechtliche Klinikträger

Ärztlicher Direktor und Geschäftsführer, Unfallkrankenhaus Berlin (ukb)
Ordentlicher Professor und Lehrstuhlinhaber für Unfallchirurgie, Ernst-Moritz-Arndt Universität Greifswald
Leiter der Abteilung für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie und der Abteilung für Physikalische Medizin, Rehabilitation und Sporttherapie, Klinikum der Ernst-Moritz-Arndt Universität Greifswald

geboren: 1957

Studium:

  • Human- und Zahnmedizin in Münster/Westfalen, Humanmedizin in Bern/Schweiz
  • 1983 Staatsexamen, Approbation, Promotion, Dissertation

Beruflicher Werdegang:

  • 2002 - Oberstarzt der Reserve
  • 1999 - Geschäftsführer des Unfallkrankenhauses Berlin
  • 1999 - Leiter der Abteilung für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie und der Abteilung für Physikalische Medizin, Rehabilitation und Sporttherapie, Klinikum der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald
  • 1999 - ordentliche Professur und Lehrstuhl für Unfallchirurgie an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald
  • 1997 - außerplanmäßige Professur an der Ruhr Universität Bochum
  • 1996 - Ärztlicher Direktor des Unfallkrankenhauses Berlin
  • 1994 - Direktor der Klinik für Unfallchirurgie des Unfallkrankenhauses Berlin
  • 1994 - Gast-Aufenthalt Harborview Medical Center Seattle
  • 1994 - kommissarischer Ärztlicher Direktor der Berufsgenossenschaftlichen Kliniken Bergmannstrost Halle/Saale
  • 1992 - Habilitation an der Medizinischen Fakultät der Ruhr Universität Bochum
  • 1992 - Gastoberarzt Klinik für Orthopädische Chirurgie der Universität Bern
  • 1984-1997 - Wissenschaftlicher Assistent und Oberarzt Chirurgische Klinik und Poliklinik Berufsgenossenschaftliche Kliniken Bergmannsheil Bochum - Universitätsklinik
  • 1984 - Stabsarzt München
  • 1984 - Bundeswehrkrankenhaus Osnabrück (Flottenarzt Dr. J. Garbs)
  • 1983 - Gastarzt Orthopädische Universitätsklinik Wien

Weiterbildung/Fortbildung:

  • Facharzt Orthopädie und Unfallchirurgie
  • Facharzt Allgemeine Chirurgie
  • Zusatzbezeichnung: Handchirurgie, Sportmedizin , Physikalische Therapie, Notfallmedizin, Intensivmedizin, spezielle Unfallchirurgie

Fachgesellschaften:

  • Berufsverband der Deutschen Chirurgen
  • Deutsche Gesellschaft für Chirurgie
  • Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie
  • Präsident der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (2008)
  • Initiator und Gründer der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie
  • Korrespondierendes Mitglied der Orthopaedic Trauma Association (OTA)
  • Mitglied des Präsidiums Club der Gesundheitswirtschaft (cdgw)
  • Vizepräsident des Club Corbeau
  • Ehrenmitgliedschaft American Fracture Association (AFA)
  • Ehrenmitgliedschaft Lateinamerikanische Gesellschaft für Orthopädie und Traumatologie (SLAOT)
  • Vorstandsmitglied der Initiative Qualitätsmedizin (IQM)
  • Mitglied des Arbeitskreises "Zukunft der Deutschen Hochschulmedizin" beim Wissenschaftlichen Beirat der Bundesärztekammer
  • Korrespondierendes Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Wehrmedizin und Wehrpharmazie
  • Mitglied im Senat der Wirtschaft des Bundesverbands für Wirtschaftsförderung und Außenwirtschaft
  • Mitglied des Koordinierungsausschusses nach § 137 e SGB V, zuletzt stellvertretender Vorsitzender (Vorsitzender Staatssekretär a. D. Karl Jung) beide Gremien am 01.01.2004 in den gemeinsamen Bundesausschuss überführt (2003)
  • Tagungspräsident der CAQ in Berlin; Über zehn Jahre Mitglied verschiedener Fachausschüsse der Servicestellen für Qualitätssicherung SQS und der Bundesgeschäftsstelle für Qualitätssicherung BQS (2003)
  • alternierender Vorsitzender des Ausschusses Krankenhaus nach § 137 c SGB V (im Wechsel mit Staatssekretär a. D. Herwig Schirmer) (2001–2003)
  • Tagungspräsident der CAQ in Bochum (1997)
  • Vorsitzender der Chirurgischen Arbeitsgemeinschaft für Qualitätssicherung (CAQ) der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie, heute Chirurgische Arbeitsgemeinschaft für Qualitätssicherung und Patientensicherheit CAQS (1997-2003) 
  • Vorstandsmitglied Ärztekammer Westfalen-Lippe, zuständig für Qualitätssicherung (1989-1997)

Publikationen (Auszug):

  • IQM - ein Qualitätsmanagement-Verfahren unter vielen? Jahrbuch Qualitätsmedizin 2010
  • Herausgeber Krankenhausmanagement Strategien, Konzepte, Methoden
  • Was gibt es Neues im Qualitätsmanagement (Ecomed-Verlag)
  • Seit 1997 Mitherausgeber der Zeitschrift für Evidenz, Fortbildung und Qualität im Gesundheitswesen, Elsevier-Verlag
  • Herausgeber des Handbuches Qualitätssicherung (Otto Scheibe und Axel Ekkernkamp, Ecomed-Verlag)
  • Wie werden wir Qualität in der Chirurgie darstellen?, Deutsche Gesellschaft für Chirurgie - Mitteilungen 32
  • Bestimmt die Klinikstruktur die Qualität der chirurgischen Behandlung der Schenkelhalsfraktur? Ergebnisse der externen Qualitätssicherung im Ärztekammerbereich Westfalen-Lippe, Zentralbl Chir