IQM Initiative Qualitätsmedizin

„Die Beschleunigung von Maßnahmen zur Qualitätsverbesserung durch das IQM Peer Review Verfahren ist erstaunlich. Das dauert bei anderen Verfahren oft Jahre. Peer Review Verfahren sind profitables und wünschenswertes QM“ Dr. med. Günther Jonitz,
Präsident der Ärztekammer Berlin

Ziele

Für die bestmögliche medizinische Behandlungsqualität

Die Initiative Qualitätsmedizin (IQM) verfolgt das Ziel, das Management von Qualitätsverbesserungen in der Medizin durch innovative und effiziente Verfahren weiter zu entwickeln.

Die Initiative vereint dazu Akteure des Gesundheitswesens, um

  • die Methodik der Qualitätsindikatoren auf Basis von Routinedaten durch neue Indikatoren für relevante Krankheitsbilder und den Ausbau der sektorenübergreifenden Qualitätsmessung weiter zu entwickeln

  • medizinischen Leistungserbringern Werkzeuge zur kontinuierlichen Qualitätsverbesserung in Krankenhäusern, Reha- und Pflegeinrichtungen sowie in den weiteren in der Gesundheitsversorgung jeweils anschließenden teilstationären oder ambulanten Sektoren zur Verfügung  zu stellen

  • Standards für die Transparenz medizinischer Ergebnisqualität zu entwickeln, die zu einem Qualitätswettbewerb für die bestmögliche medizinische Behandlungsqualität im Gesundheitswesen führen

  • eine breite Basis für eine träger- und sektorenübergreifende Versorgungsforschung zu entwickeln

Dazu bringen sich medizinische Fachgesellschaften und Krankenkassen in die Weiterentwicklung der Qualitätsindikatoren ein. IQM und das Wissenschaftliche Institut der AOK (WIdO) sind Entwicklungspartner zur sektorenübergreifenden Qualitätsmessung. Die Bundesärztekammer sowie zahlreiche Landesärztekammern unterstützen das Peer Review Verfahren zur Analyse und Verbesserung von Behandlungsabläufen und –strukturen.